Start U20 (A1) weibl.
U20 (A1) weibl. Bezirksliga
 

u2016
(v.l.n.r): Stefan, Neele, Alisa, Anna, Male, Isabel, Marleen, Alina
es fehlen: Paula, Clara, Philine
Trainer:
 
Altersklasse:
JahrgĂ€nge 1998 und jĂŒnger 
 
Trainingszeiten:
Di. : 19:45 - 21:30 Uhr
Mi.:  18:00 - 19:45 Uhr

Trainingsorte: 
  
Spielerinnen:
 
Alina Grunwald
Anna Sponagel
Isabel Stegmann
Male Wennekers
Alisa aus der Wischen
Marleen Kost
Clara Fenzlein
Paula Hoffmann
Neele Funda
Philline Heidrich






U20 Spieltag vom 19.03

TuS Hattingen - VfL Telstar Bochum 0:2 und TuS Hattingen - TV Letmathe 2:0
 
Im Spiel gegen Telstar Bochum konnten wir in beiden SĂ€tzen jeweils nur bis zur HĂ€lfte mithalten. Bei 12:13 im 1. Durchgang und 11:13 im 2. Satz sah es jeweils ganz gut aus. Dann setzte sich jedoch die Überlegenheit der Bochumer durch, die vor allem im Aufschlag und Annahme stabilier agierten und in diesen beiden zentralen Elementen kaum Fehler machten. Insgesamt hĂ€tten wir eine Chance gehabt, wenn wir am oberen Leistungsvermögen gespielt hĂ€tten. Da uns dies dann auch nicht wirklich gelang, war die Niederlage (18:25, 15:25) am Ende konsequent.
 
Das Beste kommt zum Schluss. Im 2. Spiel gegen den Letmather TV gelang uns die beste Saisonleistung. Mit 25:16 wurde der 1. Satz ungefĂ€hrdet eingefahren. Mit großem Einsatz und dennoch zugleich sehr ruhig und gelassen wurden reihenweise schöne SpielzĂŒge aufgebaut. Erstmals haben dabei alle Mannschaftsteile richtig gut in einander gegriffen. Dies galt auch grundsĂ€tzlich fĂŒr den 2. Durchgang, wobei zunĂ€chst der eine oder andere Angriff ins Aus ging und uns anschließend der Gast mit 1. und 2. BĂ€llen ĂŒberraschen konnte. Bei 14:21 sah es schon fast nach einem Tie-Break aus. Doch nochmals legten unsere Damen nach. Angetrieben von Alisa spielten wir nun fehlerfrei, wehrten alle gegnerischen Angriffe ab und verwandelten im Gegenzug alle unsere BĂ€lle. Am Ende stand mit 25:22 noch eine begeisternder Satzgewinn. Das Lob des Tages geht an das Geburtstagskind Neele, die im Spiel gegen Lethmathe zeitweise fast 60% der BĂ€lle bekam und dabei reihenweise Punkte sammellte.
 
Es spielten: Marleen Kost, Marle Wennekers (Zuspiel), Anna Sponagel, Alina Grunwald, Neele Funda (Mitte), Alisa aus der Wischen, Isabel Stegmann (Außen)
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 19. MĂ€rz 2017 um 22:41 Uhr
 

U20-Spieltag vom 04.03.

TV Wanne – TuS Hattingen 1:2 und TV Mengede – TuS Hattingen 2:0

An die sehr ĂŒberzeugende Leistung des letzten Spieltags konnten wir zwar nicht ganz anknĂŒpfen, immerhin setzte sich aber die positive Tendenz fort und gerade im zweiten Spiel gegen den TabellenfĂŒhrer vom TV Mengede boten wir eine kĂ€mpferische und engagierte Leistung mit guten Angriffsaktionen. Dass es in beiden SĂ€tzen (15:25, 18:25) zu mehr dann nicht reichte, lag nicht zuletzt daran, dass die Dortmunder nicht grundlos bislang alle Spiele gewonnen haben. 

Im ersten Spiel gegen den TV Wanne kamen wir hingegen zunĂ€chst nur schwer in Tritt. Mit ĂŒberschaubarer Motivation und wenig Bewegung schenkten wir die BĂ€lle leichtfertig her, was gegen die aufschlagsstarken Gegner frĂŒher oder spĂ€ter in die Hose gehen musste. Der 1. Satz wurde mit 16:25 viel zu deutlich verloren. Angetrieben von Isabel rissen sich die MĂ€dchen dann im 2. Satz aber zusammen, warfen sich in die BĂ€lle und agierten in Angriff mit klugen Aktionen (25:19). Nun war auch die Sicherheit in allen Aktionen eingekehrt, sodass der Tie-Break mit 15:6 eine klare Angelegenheit wurde. Das Lob des Tages geht an Isabel, die heute die Mannschaft nicht nur aus der anfĂ€nglichen Lethargie riss, sondern auch ĂŒberall auf dem Feld die Löcher stopfte. Mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen zeigen wir allmĂ€hlich auch, dass wir mehr können, als die Tabelle nach der in jeder Hinsicht unglĂŒcklichen Hinrunde vermuten lĂ€sst..

Es spielten: Marleen Kost, Paula Hoffmann (Zuspiel), Anna Sponagel, Alina Grunwald (Mitte), Isabel Stegmann, Alisa aus der Wischen, Neele Funda (Außen)

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 05. MĂ€rz 2017 um 21:42 Uhr
 

U20-Spieltag vom 12.02.

FdG Herne – TuS Hattingen 0:2 und TuS Meinerzhagen – TuS Hattingen 0:2 

Erster normaler Spieltag seit Saisonbeginn. Bislang stand die ganze Saison mehr oder weniger unter dem Schock der schweren Verletzung von Alina, die sich nun zum GlĂŒck und Freude aller dann doch nicht als so schlimm herausstellte. Erstmals stand unsere SpielfĂŒhrerin heute wieder auf dem Feld und die ganze Mannschaft trat wie verwandelt auf. Ganz ruhig und ganz souverĂ€n wurden alle vier SĂ€tze gewonnen. Sehr erfreulich war zum einen die Vielzahl an klaren und prĂ€zisen Aktionen aus Annahme, Zuspiel, Angriff – zum anderen die Ruhe mit der wir uns aus kritischen Situationen befreien konnten. Insofern haben sich heute alle Spielerinnen ein Kompliment verdient. Das Lob des Tages geht dabei aber an Male, die die BĂ€lle heute super verteilt hat und dabei die BĂ€lle auch prĂ€zise und kraftvoll nach Außen gebracht hat. Sicher auch ein großer Verdienst von Stephie, die die MĂ€dels seit Januar trainiert, nachdem ich dies aus zeitlichen GrĂŒnden nicht mehr schaffe.

Es spielten: Marleen Kost, Male Wennekers (Zuspiel), Alina Grunwald, Anna Sponagel (Mitte), Isabel Stegmann, Alisa aus der Wischen, Neele Funda (Außen)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. Februar 2017 um 20:06 Uhr
 

U20: BW Annen - TuS Hattingen 2:1

BW Annen – TuS Hattingen 2:1 (25:14, 16:25, 15:9)

FĂŒr beide Mannschaften gingen es am 1. Spieltag in erster Linie darum, ihre neuen Spielsysteme einzuĂŒben. Insofern war es noch ein Art Tutorial. Dies lösten beide Mannschaften im Laufe des Spiels auch immer besser und so entwickelte sich ĂŒber weite Strecken hinweg ein ansehnliches Volleyballspiel mit vielen guten Angriffsaktionen auf beiden Seiten. Wie die Satzergebnisse von -14 im 1. Satz verloren, bzw. zu -16 im 2. Satz gewonnen aus unserer Sicht nahelegen, hatten wir gerade im 1. Durchgang noch unsere Schwierigkeiten. Zwar klappte unser LĂ€ufersystem schon recht gut, doch bei lĂ€ngeren Ballwechsel ergaben sich noch Abstimmungsprobleme. Auch unser Block verursachte noch mehr Löcher als dass er BĂ€lle verteidigen konnte. Im 2. Satz Ă€nderte sich dies komplett. Anna und Alina zeigten eine enorme PrĂ€senz am Netz, mit alleine vier direkten Blockpunkten und auch unsere Zuspiele waren nun prĂ€ziser. WĂ€hrend Annen im 1. Satz das Spiel diktierte, waren nun im 2. Satz wir die dominante Mannschaft. Ausgerechnet zu Beginn des Tie-Break wackelte dann leider erstmals unsere Annahme. Zwei SĂ€tze lang wurden die BĂ€lle gut nach vorne gebracht, in dieser Phase aber ging Annen 5:0 in FĂŒhrung, was den Gastgebern letzten Endes auch den Satz- und Spielgewinn bescherte. Ich wage mal die Prognose: HĂ€tten wir die Auslosung gewonnen und unsere besten AufschlĂ€gerin zum Aufschlag geschickt, hĂ€tte der Satzverlauf genauso zu unseren Gunsten verlaufen können.

Ansonsten ist das Ergebnis aber eher nebensĂ€chlich. Nachdem ich seit vier Jahren die verschiedenen U20 betreue, war dies von allen die beste Auftaktleistung. Und das, obwohl ein Großteil der Spielerinnen auch noch im U18-Alter ist. Ein großes Lob daher an dieser Stelle an Frauke, Stephie, Elena, Anna-Laura, die die Spielerinnen in den letzten Jahren trainiert haben. 

Es spielten: Male Wennekers, Marleen Kost, Paula Hoffmann (Zuspiel), Alina Grunwald, Anna Sponagel (Mitte), Alisa aus der Wischen, Neele Funda, Clara Fenzlein (Außen)

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 15. September 2016 um 18:32 Uhr
 

A-Jugendspieltag vom 14.02.

VfL Telstar Bochum – TuS Hattingen 0:2 und TV Gerthe – TuS Hattingen 2:0

Nach einiger Zeit mal wieder ein Bericht zu einem A-Jugendspieltag. Zuletzt fehlt mir nicht nur die Zeit, sondern mitunter auch die Freude einem tristen Spielgeschehen noch hinterherzuschreiben. Am heutigen Spieltag haben sich die MĂ€dels die Hommage aber ordentlich verdient. Denn nach zuletzt doch etwas unbefriedigenden Wochen ĂŒberzeugten wir in beiden Spiele durch eine engagierte und zugleich ruhige und abgeklĂ€rte Spielweise. Im ersten Kontakt wurde fleißig gearbeitet, im Zuspiel sorgten Lara und Rahel fĂŒr Ordnung und im Angriff fanden die Angreifer die richtige Mischung aus mutigen Angriffen und sicheren Lösungen. Daraus resultierten gegen Telstar Bochum mit 25:16 und 25:9 zwei deutliche Satzgewinne und gegen TV Gerthe trotz 11:25 und 15:25 eine respektable Leistung. Im 2. Satz konnten wir immerhin bis zum11:11gegen die Übermannschaft der Liga mithalten. Zum Vergleich selbst der Tabellenzweite aus Annen, sicherlich keine schlechte Mannschaft, holte gegen Gerthe nicht mehr Punkte. Zu loben sind heute allerlei: Lara, die die Mannschaft heute als SpielfĂŒhrerin pushte, Isabell, die nach dem kurzfristigen Ausfall von Lisa einsprang und ihr erstes Spiel in der A-Jugend mit ungewohnten festen Positionen spielte und nicht zuletzt Alina, die heute ihr bislang bestes Spiel zeigte und reihenweise die BĂ€lle versenkte.

Es spielten: Lara Glagow, Rahel Kellich (Zuspiel), Franziska Tormöhlen, Alina Grunwald (Mitte), Anna Sponagel, Isabell Stegmann (Außen)

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. Februar 2016 um 23:37 Uhr
 
Seite 1 von 6
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang