Start U20 (A1) weibl. wA-Jugend Nachholspiele vom 2. Spieltag

wA-Jugend Nachholspiele vom 2. Spieltag

Baukauer TC Herne – TuS Hattingen 2:1 und Schwelmer SC – TuS Hattingen 2:0

Wenn man die Qualitäten eines Trainers daran bemisst, dass es eine möglichst geringe Differenz zwischen dem Potenzial einer Mannschaft und der am Spieltag gezeigten Leistung gibt, dann bin ich mit Blick auf unsere A-Jugend zweifelsohne ein sehr schlechter Trainer. Schließlich blieben unsere Mädchen wie schon am 1. Spieltag weit hinter den Möglichkeiten zurück. Dabei wäre es der Mannschaft zu gönnen, endlich mal für die Motivation, das Engagement, das gute Mannschaftsklima und die Freude am Volleyball belohnt zu werden.

So engagiert und motiviert die Spielerinnen beim Aufwärmen noch waren, so lustlos dann der Auftritt gegen den Gastgeber aus Herne. Dennoch reichte dies noch zu einem ungefährdeten Satzgewinn und einer ordentlichen Führung im 2. Satz, ehe wir in Serie harmlose Bälle ins Feld fallen ließen. Auch die anschließenden Satzbälle verschenkten wir teilweise unnötig, solange bis wir den Satz völlig verunsichert abgaben (27:29). Im 3. Durchgang war nun endgültig der Wurm drin und Baukau nun auch die bessere Mannschaft, die dann auch verdient den Tie-Break gewann.

Im 2. Spiel gegen die stärkere und körperlich überlegene Mannschaft aus Schwelm gab es eine deutliche Leistungssteigerung. Hier zeigten wir nun, dass wir auch Volleyball spielen können. Vor allem Luisa riss das Team mit. Bei 21:20 lagen wir sogar aussichtsreich in Führung, der SSC kann die Annahme nicht kontrollieren, sie fliegt im hohen Bogen übers Netz und mehr oder weniger unbemerkt in unser Feld. Dahin die Chance auf zwei Punkte-Führung kurz vor dem Satzende. Schwelm nutzt die seinen konsequent und gewinnt am Ende ungefährdet mit 2:0.

Dennoch ein großes Kompliment, dass die Stimmung in der Mannschaft trotz der neuerlichen Frustspiele so positiv ist. Bei allen meines Erachtens angemessen hohen Erwartung ist nicht zu vergessen, dass mit Lisa und Teresa zwei Spielerinnen erst zum zweiten Mal auf dem Feld standen, und beide eine sehr ansprechende Leistung zeigten.

Am nächsten Spieltag haben wir ein Einzelspiel gegen die favorisiert Mannschaft von BW Annen, da können wir zumindest befreit aufspielen.

Es spielten: Mareike Zwilling, Teresa Pietrzinski (Zuspiel) Ann-Cathrin Sieren, Lisa Sponagel-Becker (Mitte), Luisa Timmer, Anesa Gorcevic, Carla van Dinther (Außen)

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. November 2013 um 11:23 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang