Start 1. Herren TuS Hattingen - TV Eintracht Vogelsang 3:0
TuS Hattingen – TV Eintracht Vogelsang 3:0 (25:22, 25:23, 25:19)

Die ersten Worte gebühren den Neugeborenen: Da am Samstag der kleine Leo (aka. Junior Junior) ins Spiel gebracht wurde, gibt es nen ordentliches „Muckefuck“ auf den Knaben und die besten Glückwünsche an die jungen Eltern, Nina und Marc. Mit Blick auf Letzteren gehen nicht nur ein paar ganz passable Volleyball-Gene, sondern auch einige eher … seltsame Verhaltenskombinationen in die nächste Generation über. Tja, die Natur hat manchmal Ideen, da kann man nur staunen.

Und obwohl das Spitzenspiel ohne unsere besten und gesangesfreudigsten Mann auskommen musste, konnten wir nicht nur die Punkte einheimsen, sondern auch noch ein weiteres Lied in unseren Dusch-Gesang einpflegen – einen echten Vogelsang. Frei nach dem Lied ein Vogel-wollte-aufsteigen:

Der Doppelblock, der Doppelblock – der hat den schnellen Ball gestoppt.

Fiderallala, Fiderallala, Fiderallala, Fiderallallala

 

Bevor es soweit war, mussten aber noch drei Sätze gewonnen werden. Für Junior rückte Mario auf die Diagonalposition, Martin erhielt über Außen den Vorzug vor Dennis, der erst vor wenigen Stunden aus den USA zurückgekommen war. Auch der Gegner erschien nicht in Bestbesetzung, zumindest war der ominöse Ex-Oberligaspieler, von dem  im Vorfeld gemunkelt wurde, nicht auszumachen.

Dennoch staunten wir nicht schlecht, als Vogelsang zunächst jeden unserer Angriffe im oberen Zuspiel (!) abwehrte und zudem einen gesalzenen Aufsteiger ins Feld setzen. Erst beim 0:5 gelang uns der erlösende erste Punkt, und da es so selten ist, dass unserer Zuspieler im Einerblock erfolgreich ist, wird dies hier besonders erwähnt. Ansonsten hatten wir noch Anlaufschwierigkeiten. Die Annahme nahm die Mitte aus dem Spiel, und bei guten Annahme verwurschtelte ich zwei Aufsteiger. Dafür konnte sich v.a. Martin immer wieder auch in schwierigen Situationen durchsetzen, zumal der gegnerische Block sehr auf Sebastian fixiert war. Beim 18:17 übernahmen wir zum ersten Mal die Führung und konnten sie in einem engen Finish behaupten. Hierbei steuerten Matze, der einen wichtigen Ball auf die I pritschte oder Mario, der wiederholt geschickt den gegnerischen Block anschlug, wichtige Punkte bei.

Auch im 2. Satz liefen wir lange Zeit einem Rückstand hinterher. Zwar kamen wir besser ins Spiel, doch Mitte des Satzes hatten wir ein Tief, in dem wir die Punkte leichtfertig hergaben. Wiedermal konnte wir in der entscheidenden Phasen zulegen. Sebastian und Christian konnten in der Mitte die Netzhoheit für sich behaupten. Vogelsang spielte immer häufiger über die Außenpositionen und diese Angriffe konnten wir zumeist erfolgreich verteidigen. Überhaupt zeigten wir eine sehr kämpferische Leistung, öfters wurden Bälle noch aus dem Netz gerettet oder im Tiefflug abgewehrt.

Nach zwei knapp verlorenen Sätzen war die Moral der Gäste verständlicherweise angeschlagen. Der TVE versuchte es nun mit der Brechstange: die Angriffe liefen nur noch über wenige Spieler und so konnten wir uns in Block und Feldabwehr immer besser auf den Gegner einstellen. Matze wechselte mit Axel für Martin noch mal frisches und cholesterinhaltiges Blut ein. Auch Axel setzte noch mal ein paar gepflegte Bälle ins Feld, war ein wichtiger Garant, wenn es darauf ankam, direkt aus der Annahme zu punkten. Abgesehen von ein paar kernigen Sprungaufschlägen hielt sich aber die Gegenwehr im 3. Satz in Grenzen.

Alles in allem ein deutlicher Sieg dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Da hatte heute einfach jeder seinen Teil zum Sieg beigetragen. Bester Mann bei uns war m.E.heute Mathias, mit einer nahezu tadellosen Leistung. Der Erfolg ist ein weiterer wichtiger Schritt Richtung Aufstieg. Aber es stehen noch schwere Spiele an, gleich am nächsten Wochenende das immer wieder junge Duell gegen den PSV Bochum.

Es spielten: Martin Schwarz, Mathias Komp, Axel Hulin, Sebastian Mack, Christian Klinge, Dennis Borchert, Mario Göbel, Stefan Matern

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 05. Februar 2012 um 22:54 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang