Start 1. Herren LL-Herren: FdG Herne - TuS Hattingen 2:3
FdG Herne - TuS Hattingen 2:3 (23:25, 25:16, 25:21, 23.25, 12:15)
    
Nach Sergej, der -¬†wie zu bef√ľrchten ist - diese Saison gar nicht mehr spielen kann, fiel unter der Woche auch noch Axel krankheitsbedingt aus und auch Marios Einsatz war bis kurz vor Spielbeginn fraglich. Da somit bestenfalls ein Mittelblocker zur Verf√ľgung stand, wurde Jannis Stecken aus der 2. Herren rekrutiert. Nicht unbedingt also die besten personellen Voraussetzungen, zumal die Herner St√§rken bekanntlich gerade in den Mittelpositionen liegen.¬†Immerhin fand Michel mal wieder Zeit, sich das Libero-Trikot √ľberzustreifen.
    
Beide Mannschaften versuchten durch druckvolle Aufschl√§ge das gegnerische Angriffsspiel zu unterbinden, worunter teilweise die Attraktivit√§t des Spiel litt, da reichlich Aufgaben verschlagen wurden, oder aber die Annahme gr√∂√üere Probleme hatte. Im 1. Satz konnten wir uns leichte Vorteile erarbeiten, was auch dadurch beg√ľnstigt wurde, dass FdG einigen j√ľngeren Spielern vertraute, die naturgem√§√ü in der einen oder anderen Situation noch weniger Erfahrung mitbringen k√∂nnen. Wir haben es allerdings auch vers√§umt, daraus mehr Kapital zu schlagen, so blieb der Satz bis zum Ende offen und ging mit 25:23 nur knapp an uns.
    
In den S√§tzen 2 und 3 ging dann die FdG-Taktik voll und ganz auf. Mit den variablen Aufgaben hatten wir gro√üe Probleme und waren schon ausreichend damit besch√§ftigt, den Ball √ľberhaupt im Spiel zu halten. Da wir zudem in Block und Feldabwehr kein Mittel gegen die gef√§hrliche Herner Mittelangreifer fanden, waren wir in dieser Phase nahezu chancenlos.
    
Mit Beginn des 4. Satzes entschied sich¬†Mathias f√ľr eine Umstellung, die sich hinterher als genau richtig erweisen sollte: Martin kam f√ľr Dennis und Junior r√ľckte von Diagonal auf Au√üen. Zudem hatte sich unsere Annahme um Junior und Michel im Laufe des Spiels immer besser auf die Herner Aufschl√§ge eingestellt. Beides f√ľhrte dazu, dass sich das Spiel wieder zu unseren Gunsten neigte. Mit Beginn des 4. Satzes diktierten wir nun das Spiel, f√ľhrten deutlich 10:4, 12:7, 19:12. Doch es schlichen sich wieder Fehler ein. Mein Zuspiel auf Au√üen war¬†mehmals hintereinander doch peinlich ungenau, was uns sichtlich aus dem Rhythmus betrachte. Bei 21:16 hingen wir in einer ung√ľnstigen Aufstellung fest und Mathias und Mario scheiterten mehrfach am starken Herner Block. Pl√∂tzlich¬†war die¬†F√ľhrung dahin und mit 23:23 alles offen. Doch wir¬†hatten die¬†besseren Nerven:¬†der¬†beste Herner Mittelangreifer¬†beging¬†seinen einzigen Angriffsfehler¬†im ganzen Spiel und¬†schlug einen¬†Ball zum 23:24¬†ins Aus, dann durfte ich mit einem direkten Aufschlagpunkt beim Satzball¬†mein schlechtes Zuspielgewissen etwas bereinigen.¬†
    
Yeah, Tie-Break, f√ľr solche Spiele spielt man doch Volleyball. Wir waren nun am Dr√ľcker und hatten den besseren Start, f√ľhrten 6:5, dann verletzte¬†sich Junior bei einer¬†Aktion leicht, was bei uns einen leichten Schock ausl√∂ste, den wir erst absch√ľtteln mussten. 7:9 stand es gegen uns, doch FdG hilft uns mit zwei Aufschl√§gen ins Netz. Weiterhin endet ein langer Ballwechsel mit einem Fehler der Herner und Matze legt einen Ball mit √úbersicht ins gegnerische Feld. Bei 14:12 haben wir Matchball, den wir dann auch schlie√ülich sofort nutzen.
  
Wir hatten alle unsere kleinen Tiefs, haben uns da aber¬†jeder f√ľr sich selbst wieder rausgezogen. Vorbildlich Junior, der mit sensationellen Abwehraktionen alle¬†mitgerissen hat. Besonderen Dank und ein Kompliment¬†an Jannis,¬†der gerade auch im 5. Satz¬†seine Punkte gemacht hat. Der Blick auf die anderen Spiele zeigt aber auch, dass dieser Erfolg schon fast Pflicht war, da auch Datteln und L√ľnen punkten konnten.
   
Es spielten: Mathias Komp, Mario Göbel, Marc Dormann, Dennis Borchert, Jannis Stecken, Martin Schwarz, Michel Braun, Stefan Matern
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Februar 2011 um 21:55 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang