Start 1. Damen TV Mengede - TuS Hattingen 3:0

TV Mengede - TuS Hattingen 3:0

TV Mengede – TuS Hattingen 3:0 (25:14, 25:14, 25:20)

Rückschlag statt Aufschlag. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge gab es gegen einen starken Gegner eine saftige 0:3-Niederlage, vor allem weil wir die eigenen Aufgaben reihenweise ins Aus setzten.

Der Aufschlag ist das einzige Spielelement, das nicht durch eine vorherige Aktion eines anderen Spielers beeinflusst wird und gilt auf Grund dieser hohen Freiheitsgrade gemäß einschlägiger (!) Volleyball-Lehrbücher als erster Angriff einer Mannschaft. Dies gilt umso mehr noch in einer flachen Halle, wie der in Kemminghausen. Gerade hier lässt sich auch mit weniger Risiko eine Annahme unter Druck setzen, gerade hier ist jeder Fehlaufschlag daher doppelt ärgerlich. Als ungeschriebene Gesetze können ergänzt werden: verbockt man regelmäßig den eigenen Service, bekommen die gegnerischen Aufschlagspieler mehr und mehr Oberwasser, wodurch die eigene Annahme zunehmend unter Druck gerät bis sich zwangsläufig auch hier Fehler ergeben.

Damit wäre eigentlich alles gesagt. Unter unseren insgesamt etwa 50 Aufschlägen wurden 15+ zum Teil ziemlich deutlich in Aus gesetzt. Bis Mitte des 1. Satzes konnten wir das noch durch einen guten Sideout kompensieren, vor allem Feli platzierte einige schöne Angriffe im gegnerischen Feld, bevor dann 1,5 Sätze ziemlich unausgeglichen war. Im 3. Durchgang waren mir dann zwar immer nah dran, verpassten es aber, die sich ergebenden Chancen zu nutzen. Ungeachtet dessen müssen wir auch attestieren, dass Mengede sich als großgewachsenen, athletische, technisch gut ausgebildete und starke Mannschaft präsentierte, sodass die Niederlage nicht alleine auf unsere Fehler zurückgeführt werden darf.

Nur zwei positive Dinge lassen sich finden: Alisa stand erstmals in der Start-Sechs und bot eine gute Leistung. Außerdem gab Laura nach fast 18-monatiger Verletzungspause ihr Comeback. Nächste Woche geht es gegen den SVE Grumme, bei dem sich bislang starke und weniger gute Leistungen von Woche zu Woche abwechseln.

Es spielten: Stephanie Morlock (Zuspiel), Hannah Kamps, Melanie Leitloff, Anna Litfert (Mitte), Ronja Weidemann, Alisa aus der Wischen, Veronique van Engeland, Laura Weidemann (Außen), Felicitas Fischer, Caroline Jaschke (Diagonal), Mareike Zwilling (Libera)

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. November 2017 um 23:59 Uhr  
Seite bookmarkenHomepage bookmarkenAls Startseite festlegenDiese Seite teilenVersendenKontaktieren Sie uns
Zum Seitenanfang